StartseiteMitteilungFacebookImpressum
Unbenannte Seite
Nachrichten
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Verkehrskonzept zur Entlastung der Reuterstraße gefordert
15. März 2016

Zunächst wollen die Ortsverbände den Bundesverkehrswegeplan abwarten, der am 16. März veröffentlicht wird. Wenn der Venusbergtunnel wieder in Erwägung gezogen wird, ist diese Lösung nach ihrer Meinung mit allen Vor- und Nachteilen ernsthaft neu zu bewerten. Stadträtin Henriette Reinsberg hält es unabhängig davon für notwendig, im gemeinsamen Bemühen der Stadt Bonn, ihrer Nachbargemeinden und dem Rhein-Sieg-Kreis für den Bonner Süden ein Verkehrskonzept zu erstellen, das den Autobahnnetzschluss zwischen A 3 und A 565 zum Ziel hat. Im Norden wird die geplante neue Rheinquerung Entlastung bringen. Ob es gelingt, die Reuterstraße wieder zu einer für Bürgerinnen und Bürger lärm- und abgasverträglichen Hauptverkehrsstraße zu entwickeln, hängt ganz wesentlich von einer übergreifenden Verkehrsplanung ab, die ohne Tabu mit allen Partnern neu zu überdenken und zu erarbeiten ist.

Jamaika-Koalition
Mittwoch, 24.01.2018:
19:30 Uhr:
Bürgertreff und offene Vorstandssitzung der CDU Poppelsdorf

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner